Stadt Schleswig - Bürgerservice

Hinweistelefon zur terroristischen Vereinigung nationalsozialistischer Untergrund (NSU)

Leistungsbeschreibung

Das Hinweistelefon des Bundeskriminalamtes (BKA) nimmt Hinweise zur Aufklärung von Schwerverbrechen einer rechtsradikalen Tätergruppe entgegen.

Zum Tatkomplex zugehörig sind:

  • Mord an 8 türkischen/türkischstämmigen und einem griechischen Geschäftsinhaber,
  • Sprengstoffanschläge aus den Jahren 2001 und 2004 auf ein Lebensmittelgeschäft bzw. einen Friseursalon in Köln und
  • Mord und versuchter Mord an Heilbronner Polizeibeamten im April 2007.
  • Das Bundeskriminalamt bittet die Bürger/innen um Mithilfe bei der Aufklärung der Straftaten und hat daher Bilder und weitere Informationen auf seiner Homepage eingestellt.

Die Polizei fragt in diesem Zusammenhang:

  • Wo sind die Personen Böhnhardt, Zschäpe und Mundlos und das Täterfahrzeug, ein Wohnmobil, auch im Zusammenhang mit PKW oder Fahrrädern auf Parkplätzen, Campingplätzen oder sonst im öffentlichen Verkehrsraum aufgefallen?
  • Wo haben die Personen, auch bei privaten Anbietern, Fahrzeuge angemietet?
  • Wer kann Hinweise zu ihren Aufenthaltsorten, Wohnsitzen oder Kontaktpersonen seit dem Jahr 1998 geben?
An wen muss ich mich wenden?

An das Hinweistelefon zur terroristischen Vereinigung Nationalsozialistischer Untergrund:
Tel.: +49 800 0130-110 (täglich 00:00 - 24:00)

Was sollte ich noch wissen?

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Bundeskriminialamtes (BKA).

BKA

Zuständige Stellen

Bundeskriminalamt (BKA)
Anschrift:65173 Wiesbaden, Landeshauptstadt
Telefon: +49 611 55-0
Fax: +49 611 55-12141
WWW:http://www.bka.de/
zurück zur Leistungsübersicht Notlagen und Opferhilfen | zurück zum Kategorienbaum