Stadt Schleswig - Bürgerservice

Gaststättenbetrieb: Lebensmittelrechtliche Unterrichtung (Unterrichtungsnachweis)

Leistungsbeschreibung

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) führt die Unterrichtung über lebensmittel- und hygienerechtliche Bestimmungen durch und stellt hierfür eine Bescheinigung aus, den sogenannten Unterrichtungsnachweis. Als Gründer im erlaubnispflichtigen Gastgewerbe müssen Sie diesen Unterrichtungsnachweis einer IHK zur Beantragung der Gaststättenerlaubnis nachweisen.

Wenn Sie eine Gaststätte betreiben möchten, kommen Sie täglich mit Lebensmitteln in Kontakt. Die notwendigen Grundsätze zum Umgang mit Lebensmitteln werden Ihnen in der Unterrichtung der IHK vermittelt. Dabei werden unter anderem die Themen Hygienevorschriften, Lebensmittelrecht, Bier-, Wein- und Milchrecht sowie Getränkeanlagenrecht berücksichtigt.

Die Unterrichtung wird meist in deutscher Sprache abgehalten. In einigen Industrie- und Handelskammern können gegen eine Gebühr nach Bedarf Dolmetscher zur Verfügung gestellt werden.

Die Bescheinigung über die Teilnahme an der Unterrichtung (Unterrichtungsnachweis) wird im Anschluss an die Veranstaltung durch die IHK übergeben. Sie gilt bundesweit.

Sie können auf Antrag von der Gaststättenunterrichtung freigestellt werden, wenn Sie bereits bestimmte staatlich anerkannte Ausbildungsberufe mit einer Prüfung vor einer IHK, Handwerkskammer oder einer Handwerksinnung abgeschlossen haben und die Inhalte der Gaststättenunterrichtung Gegenstand der Ausbildung und Prüfung waren.

An wen muss ich mich wenden?

An die Industrie- und Handelskammer (IHK). 

Welche Unterlagen werden benötigt?

Gültiger Personalausweis, Reisepass oder Führerschein.

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühren ergeben sich aus der jeweiligen Gebührenordnung. Auskünfte hierüber erteilt die zuständige IHK.

Welche Fristen muss ich beachten?

Der Unterrichtungsnachweis ist unbefristet gültig.

Rechtsgrundlage

§ 4 Abs. 1 Nr. 4 Gaststättengesetz (GastG) 

§ 4 GastG

Zuständige Stellen

Einheitlicher Ansprechpartner Schleswig-Holstein
Anschrift:Düsternbrooker Weg 64
24105 Kiel
Telefon: +49 431 988-8650
Fax: +49 431 988-6161111
Verkehrsmittel:Haltestelle: Haltestelle: Reventloubrücke
Bus: 51
Haltestelle: Haltestelle: Landtag
Bus: 41 / 42
Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 9:00 Uhr – 12:00 Uhr

Mo-Do: 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

sowie Termine nach Vereinbarung

Rollstuhlgerecht:ja
Aufzug vorhanden:ja
E-Mail:info@ea-sh.de
WWW:http://www.ea-sh.de
Bemerkung:

Für die elektronische Beantragung nutzen Sie bitte die Informationen in unserem Internetportal www.ea-sh.de im Bereich "Beantragen" unter dem Punkt "Anträge übermitteln". Soweit für die jeweilige Leistung bereits vorhanden, steht Ihnen ein elektronischer Antrag (Antragsassistent) im Bereich "Formulare" zur Verfügung. Bitte beachten Sie: Der Einheitliche Ansprechpartner Schleswig-Holstein koordiniert Ihr Anliegen und leitet Ihre Unterlagen an die jeweils zuständige Behörde weiter. Diese trifft dann die Sachentscheidung.

 
Servicecenter
Anschrift:Heinrichstraße 28-34
24937 Flensburg
Telefon: +49 461 806-806
Fax: +49 461 806-9806
Verkehrsmittel:Haltestelle: Angelburger Strasse (Bus Linie 1+4 Richtung ZOB)
:
Haltestelle: Deutsches Haus (Bus Linie 1+4 Richtung Bhf.)
:
Parken:Parkplatz: Heinrichstr. 28-34
Anzahl: k.A. Gebühren: nein
Öffnungszeiten:

Mo - Do: 7:15-17:15 Uhr und Fr: 7:15-15:30 Uhr.

Rollstuhlgerecht:ja
Aufzug vorhanden:ja
E-Mail:service@flensburg.ihk.de
WWW:IHK Flensburg
 
zurück zur Leistungsübersicht Genehmigungen/ Bescheinigungen | zurück zum Kategorienbaum