Bildung, Familie, Sport Frauen, Männer, Familie & Gleichstellung Verbündete
Hier klicken um die restlichen Infos anzuzeigenBürgernetzwerk im Kreis Schleswig-Flensburg
Hier klicken um die restlichen Infos anzuzeigenFrauenpolitische Forderungen der LAG zur Landtagswahl 2012 in Schleswig-Holstein
Hier klicken um die restlichen Infos anzuzeigenKIK - Kooperations- und Interventionskonzept gegen häusliche Gewalt
Webseite: http://www.kik-gegen-haeusliche-gewalt.de
Infos: Plakataktion gegen häusliche Gewalt auch im Kreis Schleswig-Holstein

"Ein Anruf ist der erste Schritt..."

Nach einer repräsentativen Studie aus dem Jahr 2004 ist jede vierte Frau von häuslicher Gewalt betroffen, unabhängig von gesellschaftlichem Status, Kultur oder Alter.

Die Plakataktion "Gewalt verletzt" läuft seit Oktober in ganz Schleswig-Holstein.und wird über KIK (Kooperations- und Interventionskonzept gegen häusliche Gewalt) organisiert.

Die KIK-Koordinatorinnen verteilen mit Hilfe der regionalen Runden die Plakate u.a. in Arztpraxen, Apotheken, Schulen, Büchereien oder Jobagenturen. Der Text ist außer in Deutsch, auch in Türkisch und Russisch verfasst. Ziel ist es, betroffenen Frauen, aber auch Angehörige, Freund und Nachbarn zu ermutigen, den ersten Schritt zu tun und Unterstützung und Beratung in Anspruch zu nehmen und sich Hilfe zu holen.

In der Stadt Schleswig und im Kreis Schleswig-Flensburg setzt sich die regionale KIK Runde, besehend z.B. aus regionalen Frauenfacheinrichtungen, Polizei, Jugendamt, Kinderschutz, Anwaltschaft, Gleichstellungsbeauftragte u.a. gegen häusliche Gewalt ein. Im Jahr 2005 gab es insgesamt 126 Fälle häuslicher Gewalt und 40 Wegweisungen im Kreisgebiet. Seit 2000 vernetzen sich Einrichtungen in Stadt und Kreis, die mit Opfern und/oder Tätern häuslicher Gewalt konfrontiert sind.

Wer ein Plakat bestellen oder aufhängen möchte, kann sich bei der zuständigen KIK-Koordinatorin des Kreises melden.

www.kik-gegen-haeusliche-gewalt.de

frauenzentrum@foni.net

Frauenzentrum Schleswig e.V.

Gallberg 22

04621/25544