Bildung, Familie, Sport Kooperationen & Prävention Das Projekt "Plan haben"
Hier klicken um die restlichen Infos anzuzeigen15 Jahre Plan haben - Stadtrallye
Hier klicken um die restlichen Infos anzuzeigenInformationen über das Projekt
Ansprechpartner: Karin Petersen-Nißen
Telefon: 04621/814-150 oder 04624-7231 (Stapelholm)
Webseite: http://www.plan-haben.de
Infos: Unser Patenschaftsprojekt richtet sich an Kinder und Jugendliche von ca. 8 bis 18 Jahren, die Unterstützung benötigen oder nicht der sogenannten Norm entsprechen. Die Betroffenen wenden sich direkt an uns oder sie werden aus ihrem Umfeld, wie Lehrer, Nachbarn usw. vermittelt.

Die Jugendlichen entscheiden sich freiwillig für dieses Projekt. Ihre Schwierigkeiten reichen von auffälligem Verhalten in der Schule, über Perspektivlosigkeit in der Freizeit, bis hin zu Drogenproblemen oder Aggressionen.
Manchmal finden die Kinder und Jugendlichen auch zu Hause einfach nur keine Ruhe oder ihre Eltern haben wenig Zeit für sie.

Nach einer dreimonatigen Probephase wird ein Ehrenvertrag geschlossen. Beide Seiten verpflichten sich, offen und ehrlich miteinander umzugehen und Verabredungen einzuhalten.
Gültig ist er zunächst für ein Jahr, danach wird entschieden, ob eine weitere „Betreu-ung/Begleitung“ gewünscht wird. Oftmals entstehen hier längere Freundschaften. Einige Patenschaften befinden sich mittlerweile schon im dritten Jahr.

In dem Projekt nimmt der Pate, die Patin eine beratende Rolle für das Kind ein. Sie bauen eine vertrauensvolle Beziehung zu den Jugendlichen auf und finden möglichst innerhalb dieses ersten Jahres gemeinsame Wege, die dem Jugendlichen Alternativen zu seinem jetzigen Leben anbieten, z.B. durch Sport- und Freizeitangebote, Hilfe bei der Berufsorientierung, Nachhilfe.
Die Intensität ist von Fall zu Fall verschieden.

Vier- bis sechsmal im Jahr treffen sich die Paten als Gruppe verbindlich, bei denen sie durch die Mitglieder der Lenkungsgruppe beraten werden. Die Lenkungsgruppe setzt sich zusammen aus Herrn Volker Kumm, Polizei, Herrn Reinhard Hübner, Diakonisches Werk, Herrn Johannes Merkel, Jugendamt, Frau Karin Petersen-Nißen, Stadt Schleswig und Birthe Muhl, Gemeinde Kropp-Stapelholm.

Es ist nicht wichtig, dass der Pate eine besondere Ausbildung mitbringt. Er/Sie sollte in erster Linie über einen „gesunden“ Menschenverstand verfügen und re-gelmäßig Zeit für die Kinder/Jugendlichen erübrigen.

Dieses Projekt finanziert sich aus Spenden und Sponsoring.
Für jede Patenschaft benötigen wir pro Jahr und Kind 50€ - 100€.
Die Paten werden, wenn möglich, mit einem Handgeld von 50€ ausgestattet. Dies ist für Telefonate, Fahrtkosten und kleinere Veranstaltungsbesuche mit den Jugendlichen ge-dacht.
In geprüften Einzelfällen unterstützen wir vom Projekt „Plan haben“ einzelne Aktionen, die der Pate/die Patin für wichtig erachtet, z.B. den Beitrag für den Fußballverein. Werbematerial (Broschüren, Flyer), wird ebenso aus dem Sponsoring finanziert.

Acht bis zwölf Patenschaften werden jährlich betreut. Wir freuen uns über jeden Jugendlichen, der so „einen Plan“ bekommt, sein Leben zu gestalten.
Das Projekt läuft in Schleswig im 7. Jahr erfolgreich. Dieses Projekt gibt es bereits seit ca. 9 Jahren in Norderstedt und seit einigen Jahren in Tarp. Seit dem letzten Jahr ist nun die Gemeinde Kropp-Stapelholm dazugekommen und wir benötigen dringend Paten auch aus dem Amtsbereich Kropp und Stapelholm. Interessierte Erwachsene aus der Region Schleswig können sich jederzeit gerne an folgende Anprechpartnerinnen wenden:
Birthe Muhl, Gemeinde Kropp-Stapelholm,
Karin Petersen-Nißen, Stadt Schleswig,

Plan haben ein präventives Projekt für Kinder und Jugendliche

Hier klicken um die restlichen Infos anzuzeigenPaten für gefährdete Jugendliche gesucht
Hier klicken um die restlichen Infos anzuzeigenPatenbericht
Hier klicken um die restlichen Infos anzuzeigenTermine 2017 für die Büchertauschbörse
Hier klicken um die restlichen Infos anzuzeigenWer ist als Patin/Pate für "Plan haben" geeignet?