Ausschreibungen & Veröffentlichungen Pressemitteilungen März 2017

Pressemitteilung Nr. 17 – 100 vom 13. März 2017 Gallbergschule hat zu wenige Anmeldungen und zieht Konsequenzen

Pressemitteilung Nr. 17 – 100 vom 13. März 2017

Gallbergschule hat zu wenige Anmeldungen und zieht Konsequenzen

 

Die rückläufigen Schülerzahlen der Grundschulen erreichen in diesem Jahr die weiterführenden Schulen. So haben alle Gemeinschaftsschulen in Schleswig noch freie Kapazitäten für den kommenden 5. Jahrgang. Für die Gallbergschule fiel die Anmeldezahl so gering aus, dass lediglich eine Klasse entstanden wäre. Das reicht nicht aus, um eine ausreichende Unterrichtsversorgung langfristig zu gewährleisten. Daher hat sich  die Schule in Abstimmung mit der Schulaufsicht des Kreises und der Stadt Schleswig als Schulträger entschieden, für das kommende Schuljahr keine Schülerinnen und Schüler aufzunehmen. Über das zukünftige Vorgehen werden in den nächsten Monaten mit der Kommunalpolitik und der Stadtverwaltung Gespräche geführt werden.

„Wir bedauern diese Entwicklung sehr, zumal wir die Arbeit an der Gallbergschule als erfolgreich ansehen. So werden Dreiviertel der Schülerinnen und Schüler unserer diesjährigen Abgangsklassen ihre schulische Laufbahn fortsetzen und das Abitur anstreben. Das ist für uns ein wichtiges Indiz dafür, dass unsere Schule gute Arbeit leistet“ sagt Schulleiterin Anja Moeskes.

Die Gallbergschule weist ausdrücklich darauf hin, dass alle derzeitigen Schülerinnen und Schüler der Gallbergschule bis zum Abschluss an der Schule bleiben können.