Ausschreibungen & Veröffentlichungen Pressemitteilungen Dezember

Pressemitteilung Nr. 16 – 551 vom 13. Dezember 2016 Alphabetisierungskampagne „Lesen macht Leben leichter“: Vorstellung der neuen „Alpha-Points“

Pressemitteilung Nr. 16 – 551 vom  13. Dezember 2016

Alphabetisierungskampagne „Lesen macht Leben leichter“:

Vorstellung der neuen „Alpha-Points“

 

Die Alphabetisierungskampagne „Lesen macht Leben leichter“ startet in ihre finale Phase: In den Büchereien und Volkshochschulen werden öffentlich zugängliche elektronische Infopunkte geschaffen, sogenannte „Alpha-Points“, die sowohl den Zugang zu Fachinformationen als auch Anregung zum Selbstlernen ermöglichen. So ist u.a. die Einbindung der Lernportale www.ich-will-lernen.de und www.ich-will-deutsch-lernen.de sowie weiterer Lernsoftware geplant.

 

Zur Übergabeveranstaltung am Mittwoch, 21. Dezember um 11:00 Uhr In der Stadtbücherei Schleswig, Moltkestraße 1, sind die Vertreterinnen und Vertreter der Presse

sehr herzlich eingeladen. Um eine kurze vorherige Anmeldung bei der unten genannten Kontaktadresse wird gebeten.

 

Fachbereichsleiterin Dr. Julia Pfannkuch wird im Beisein von Ursula Nielsen, Leiterin der Stadtbücherei, Nicole Schmölz, Leiterin der Volkshochschule sowie Wiebke Fischer, Leiterin der Regionalstelle „Lesen und schreiben lernen für Erwachsene” des Kreises Schleswig-Flensburg die Geräte entgegen nehmen, die künftig vor Ort als Alpha-Point eingesetzt werden. Überreicht werden Notebooks, Tablets und Drucker von Heiko Ewert, Filialbereichsleiter der Nord-Ostsee-Sparkasse Schleswig, die die Anschaffung finanziert hat.

Die Kampagne „Lesen macht Leben leichter“ wurde 2015 vom Landesverband der Volkshochschulen und der Büchereizentrale Schleswig-Holstein entwickelt. Ziel der Kampagne ist es, die Lesefähigkeit von Erwachsenen zu fördern und das Verständnis für die Situation erwachsener funktionaler Analphabeten zu wecken. Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Torsten Albig. Die schleswig-holsteinischen Sparkassen unterstützen und fördern das Projekt nachhaltig.

Kontakt: Ursula Nielsen, 04621/24491, u.nielsen@schleswig.de