Stadtentwicklung Ein neues Konzept für das Stadtmuseum Schleswig

Konzept des Planungsbüros complizen für das Stadtmuseum Schleswig

Die letzte umfassende Neugestaltung der stadtgeschichtlichen Schausammlungen im Stadtmuseum Schleswig erfolgte im Jahr 2000. Als Regel gilt für professionell ausgerichtete Museen mit historischem Schwerpunkt, dass sie ihre Dauerausstellungen im Rhythmus von 10 Jahren erneuern, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Das bedeutet unter anderem, die thematischen Schwerpunkte neu zu gewichten, sich in der Präsentation an die veränderten Sehweisen unter Einbeziehung neuer informationstechnischer Möglichkeiten anzupassen sowie die baulichen Rahmenbedingungen auch unter energetischen Aspekten sowie der Barrierefreiheit zu überprüfen und gegebenenfalls zu optimieren.

 

Angesichts dieser Herausforderungen hat die Stadt Schleswig mit dem Votum des Kultur-, Sport- und Tourismusausschuss sowie des Finanzausschusses im Rahmen eines von der AktivRegion Schlei-Ostsee geförderten Projektes ein Konzept in Auftrag gegeben, das folgende Leitthemen analysieren und bewerten soll:

1. Möglichkeiten der Profilierung des Schleswiger Stadtmuseums im Kontext der regionalen Museumslandschaft

2. Steigerung der Besucherzahlen durch Erneuerung der Ausstellungspräsentation im stadtgeschichtlichen Kernbereich (Palais)

3. Umbau- und Instandsetzungskonzept mit Vorschlägen zur Optimierung der Verbrauchskosten und zur Profilierung als umweltfreundliches Museum einschließlich Lösungsvorschlägen für einen barrierearmen Umbau

4. Kostenschätzung für die baulichen Maßnahmen sowie die Neugestaltung der Sammlungsräume mit Zeitplanung

 Ansicht1.jpgAnsicht3.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansicht4.jpgAnsicht5.jpg

 

Die Firma complizen Planungsbüro in Halle als Auftragnehmerin der Stadt Schleswig hat im Juli dieses Jahres das vollständige Konzept vorgelegt, das sich in folgende Elemente gliedert:

  • Bauliche Ertüchtigung (27 Seiten sowie sechs Pläne), ergänzt durch eine energetische Untersuchung eines externen Diplom-Bauingenieurs (12 Seiten)
  • Leitbild und Grobkonzept für die neue Dauerausstellung (24 Seiten)
  • Ausstellungsgestaltung (24 Seiten)
  • Marketingkonzept (26 Seiten)
  • Zusammenfassung (12 Seiten)


Das gesamte Werk wird ergänzt durch Modelle, mit denen die Vorschläge zur Außengestaltung und zur Einrichtung der neuen Museumsräume veranschaulicht werden.

ZPLR.EU.Logo.jpgpdf.icon.gifKonzept (bitte anklicken)Logo_AktivRegion_Schlei_Ostsee.jpgLogo_LEADER.jpg