Sprungziele
Seiteninhalt

Allgemein

Die Schulen in Schleswig

Die Schullandschaft in Schleswig ist ausgesprochen vielfältig und bietet viele Möglichkeiten schulischer Ausbildung für die Schülerinnen und Schüler.

Derzeit sind zehn Schulen in Trägerschaft der Stadt Schleswig: vier Grundschulen, drei Gemeinschaftsschulen, zwei Gymnasien und ein Förderzentrum.

Darüber hinaus befinden sich das Berufsbildungszentrum Schleswig sowie drei dänische Schulen, eine davon als Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe, vor Ort.

Außerdem ist das Landesförderzentrum Hören mit Internat sowie das Landesförderzentrum Sehen und das Landesförderzentrum Sprache in Schleswig ansässig, ferner eine dem Schleiklinikum angegliederte Schule für Kranke und eine Förderschule für Geistigbehinderte.

Verlässliche Grundschulen und Ganztagsschulen

Alle Grundschulen sind verlässliche Grundschulen mit festen Zeiten. Darüber hinaus gibt es Betreuungsangebote. Seit dem Schuljahr 2012/2013 sind alle Grundschulen sowie die weiterführenden Schulen offene Ganztagsschulen. Sie bieten meist von Montag bis Donnerstag außer einem Mittagessen und der Hausaufgabenbetreuung spannende Kurse an: Sport-, Musik- und Kreativangebote, Computerkurse, Gesundheits- und Fitnesskurse, soziale Projekte und vieles mehr.

Schulpflicht

Ab dem 6. Lebensjahr beginnt für alle Kinder die Schulpflicht. Sie umfasst den Besuch der Grundschule, den Besuch der Sekundarstufe I oder eines Förderzentrums - insgesamt 9 Jahre.

Aber das ist noch nicht alles. In der Regel gilt: Mit dem Verlassen der allgemeinbildenden Schule oder des Förderzentrums beginnt für minderjährige Jugendliche nach der 9-jährigen Vollzeitschulpflicht die Berufsschulpflicht. Sie dauert bis zum Abschluss eines bestehenden Ausbildungsverhältnisses. Wenn sich die oder der Jugendliche in keinem Ausbildungsverhältnis befindet, so besteht dennoch Berufsschulpflicht bis zum Ende des Schulhalbjahres, in dem die Schülerin oder der Schüler volljährig wird.

Seite zurück Nach oben