Sprungziele
Seiteninhalt

Sportentwicklungsplanung

Kooperative Sportentwicklungsplanung der Stadt Schleswig

Anfang Februar hat die Stadt Schleswig die letzten Förderbescheide zur Umsetzung der Sportentwicklungsplanung erhalten.

Die Lenkungsgruppe (bestehend aus Verwaltung, Politik und dem Kreissportverband Schleswig-Flensburg) hat für die Umsetzung das Institut für kommunale Sportentwicklungsplanung e. V. (INSPO) ausgewählt.

Die INSPO definiert die Sportentwicklungsplanung wie folgt:
Eine Integrierte Sportentwicklungsplanung setzt sich aus mehreren Teilmodulen zusammen.
In einem ersten Schritt werden die Bestände an vorhandenen Sportanlagen sowie die Angebots- und Organisationsstrukturen erhoben und im Rahmen empirischer Studien mit den tatsächlichen Bedarfen der Sportvereine, Schulen sowie der Bürgerinnen und Bürger abgeglichen (Bestands- und Bedarfsermittlung).
In einem zweiten Schritt werden die Ergebnisse der empirischen Erhebungen in eine kooperative Planungsphase eingespeist und mit Expertinnen und Experten des kommunalen Sports diskutiert und weiterentwickelt. Hieraus entstehen in einem dritten Schritt konkrete Handlungsempfehlungen für die zukünftige Sportentwicklung der Stadt Schleswig.

Verlängerung:

Pressemitteilung Sportentwicklungsplanung
Pressemitteilung Sportentwicklungsplanung
Seite zurück Nach oben