Sprungziele
Seiteninhalt
01.03.2019

Pestizidfreie Kommune Schleswig

Schleswig schützt seine Natur und fördert das Naturerlebnis für seine Bürgerinnen und Bürger. Somit verfolgt die Wikingerstadt mittelfristig ihre Klimaschutzziele.

SCHLESWIG. Der Beschluss zur pestizidfreien Kommune Schleswig ist bereits im vergangenen Jahr in der Ratsversammlung erfolgt.

1.    Die Stadt Schleswig verpflichtet sich, auf allen kommunalen Flächen (Kulturland sowie Nicht-Kulturland) grundsätzlich keine chemisch-synthetischen Pestizide (Pflanzenschutzmittel) einzusetzen. Ziel ist eine pestizidfreie Stadt Schleswig.

2.    Private Dienstleistungsunternehmen, die ggfs. Aufträge zur Pflege öffentlicher Grünflächen erhalten, sind ebenfalls zu einem Pestizidverzicht verpflichtet. Bei Ausschreibungen ist dies als verbindliche Bedingung festzuschreiben.

3.    Die Verwaltung ist aufgefordert, bienen- und insektenfreundliche Blühflächen oder Projekte auf geeigneten Flächen (z.B. Ausgleichsflächen, Brachflächen) zu initiieren und dem Ausschuss für Bau und Umwelt im Laufe der Jahre darüber zu berichten.

4.    Bei einer Verpachtung von kommunalen Flächen ist das Verbot des Einsatzes von Pestiziden im Pachtvertrag zu verankern.

Ein Link zur Seite des BUND

hummeln._DEWANGER © Marcus Dewanger
hummeln._DEWANGER © Marcus Dewanger
Seite zurück Nach oben