Sprungziele
01.09.2020

Mängelmelder ist online ab sofort zu nutzen

Startschuss: neues Tool auf Schleswig.de für Bürgerinnen und Bürger ist freigeschaltet. Seit Dienstag, 1. September 2020, ist unter anderem das Rathaus oder das Bauamt auch über den Mängelmelder über 24 Stunden an jedem Tag der Woche zu kontaktieren.

SCHLESWIG. Ob nun Müll, Altkleider oder Straßenschäden für Bürgerinnen und Bürger eine Meldung bei der Stadtverwaltung Schleswig wert sind, ist das ab Dienstag, 1. September, auch online auf www.schleswig.de möglich, in Kontakt zu treten. Der Melder oder die Melderin eines Schadens oder Mangels kann mit dem Smartphone auch ein Bild beispielsweise vom Unrat machen. Auf der Website der Stadtverwaltung muss dann die Kategorie – wie Müll – ausgewählt, das Foto hochgeladen und seine persönlichen Daten hinterlegt werden, so dass die städtischen Mitarbeiter mit den Schleswigern interaktiv in Kontakt treten können. Die persönlichen Daten sind nicht im Internet zu sehen.

 

Nun kann an 24 Stunden und allen sieben Wochentagen sofort auf einen Mangel hingewiesen werden. Die Bearbeitung erfolgt dann am nächsten Werktag während der bekannten Öffnungszeiten. Dass die Meldung eingegangen ist, bekommt der Übermittelnde sofort per Email bestätigt. In welchem Status der Bearbeitung sich der gemeldete Mangel befindet, ist online über ein farbliches Ampelsystem dargestellt. Erstens leuchtet nach Anlage des städtischen Mitarbeiters die Farbe Rot. Wenn die Bearbeitung begonnen hat, schaltet sich der Status auf Gelb. Ist der Schaden behoben, leuchtet neben der Meldung die Farbe Grün - für gelöst.

Seite zurück Nach oben