Sprungziele
Seiteninhalt

Leitung für den Fachdienst Tiefbau (m/w/d)

Bei der STADT SCHLESWIG ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachdienst Tiefbau innerhalb des Fachbereiches Bau die Stelle der

Leitung für den Fachdienst Tiefbau (m/w/d)

in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis in Vollzeit zu besetzen.

Die Kreisstadt Schleswig ist das Mittelzentrum für den südöstlichen Teil des Kreises Schleswig-Flensburg mit rund 26.000 Einwohnern und einem großen Einzugsbereich aus dem ländlichen Umfeld mit über 80.000 Einwohnern. Die zentrale Lage zwischen Nord- und Ostsee in Verbindung mit einem hohen kulturellen Angebot sowie einer reizvollen landschaftlichen Lage an der Schlei machen Schleswig zu einem attraktiven Standort. Vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten und das Vorhandensein zahlreicher Kinderbetreuungsangebote sowie aller weiterführenden Schulen erhöhen den Wohnwert der Stadt.

Der Fachdienst Tiefbau besteht aus den Sachgebieten Tiefbau und Verkehrsplanung.

Das Sachgebiet Tiefbau ist für die Straßenunterhaltung sowie die Planung und Durchführung von Straßenneubau- und Erschließungsmaßnahmen im Schleswiger Stadtgebiet zuständig. Darüber hinaus werden die Kanalbaumaßnahmen der Schleswiger Stadtwerke (Abwasserentsorgung und Umweltdienste) begleitet und die Leistungen des Eigenbetriebes Umweltdienste gesteuert.

Das Sachgebiet Verkehrsplanung ist für die Planung für alle Bereiche des motorisierten und nicht motorisierten Verkehrs in der Stadt Schleswig zuständig.

Unsere aktuellen Themen im Bereich des Tiefbaus sind u.a.:

  • Sanierungsplan Wiking-Halbinsel in Schleswig
  • Erschließungsmaßnahmen sowie Straßenausbau- und -unterhaltungsmaßnahmen
  • Umsetzung von Maßnahmen aus dem Verkehrskonzept
  • Geförderte Baumaßnahmen: z. Bsp. schnelle Radverbindung auf der ehemaligen Kreisbahntrasse

 

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Leitung des Fachdienstes Tiefbau mit derzeit fünf Mitarbeitern sowie Leitung des Sachgebietes Tiefbau (Personalführung, Personaleinsatzplanung, strategische Planung von Baumaßnahmen)
  • Budgetverantwortung (Haushaltsaufstellung, Mittelabflussplanung, Kontrolle)
  • Projektleitung und -steuerung von Planungsleistungen und Baumaßnahmen in Bauherrenfunktion einschließlich Kosten- und Termincontrolling
  • Anfragen und Auswertung von Honorarangeboten, Vergabe, Mitwirken bei der Erarbeitung von Verträgen für Ingenieure/innen und sonstigen Vertragspartnern, Kontrolle und Abrechnung der Architekten- und Ingenieurleistungen
  • Planung, Ausschreibung, Vergabe, Bauleitung und Abrechnung kommunaler Baumaßnahmen (LPH 1-9 HOAI) einschließlich der Erstellung von Verwendungsnachweisen insbesondere für Straßenneubau- und Straßeninstandhaltungsmaßnahmen sowie von Unterhaltungs- und Erneuerungsarbeiten von Ingenieurbauwerken
  • Überwachung/ Kontrolle von Bauvorhaben im Bereich der SW- und RW-Kanalisation der Schleswiger Stadtwerke (Abwasserentsorgung und Umweltdienste)
  • Begleitung und Abnahme von Baumaßnahmen Dritter im öffentlicher Verkehrsraum
  • Wahrnehmung der Aufgaben des Straßenbaulastträger, Teilnahme an der § 45er Runde und am Arbeitskreis Radverkehr
  • Mitwirkung bei Bauleitplanungen und sonstigen Planungen anderer Fachdienste
  • Verantwortung für Brückenüberwachung, -prüfungen, -kataster
  • Durchführung von baufachlichen Prüfungen, fachliche Stellungnahmen
  • Ausschreibung und Überwachung von Bauwerksprüfungen nach DIN 1076
  • Betreuung der ÖPNV –Anlagen
  • Fördermittelakquise, Gremienarbeit, Bürgerbeteiligungen, Informationsveranstaltungen

 

Änderungen / Ergänzungen des Aufgabengebietes sind möglich.


Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle Führungsposition in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit mit z. Zt. 39 Stunden wöchentlich
  • eine tarifgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet mit Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum in einem motivierten Team
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird vorausgesetzt:

  • ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Straßenbau, Tiefbau oder ein vergleichbarer Abschluss (mind. Dipl.-Ing. (FH) bzw. Bachelor)

Ferner erwarten wir:

  • sicherer Umgang mit Vergabe- und Vertragsregelwerken wie z. Bsp. UVGO, VOB, HOAI
  • fundierte Kenntnisse der technischen Regelwerke für das Straßenwesen (DIN, Richtlinien, Technische Prüfvorschriften, u.a.)
  • fundierte EDV-Kenntnisse insbesondere MS-Office
  • selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, Eigeninitiative, Kostenbewusstsein
  • sicheres Auftreten, gutes Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Dienstleistungsorientierung und Organisationsfähigkeit
  • Führerschein der Klasse B (alt: Klasse 3)

Wünschenswert sind:

  • mehrjährige Berufserfahrung
  • CAD-Kenntnisse (AutoCAD)
  • Kenntnisse und Erfahrung in der Erstellung von Leistungsverzeichnissen unter Anwendung einer AVA-Software (California.Pro)
  • Verwaltungserfahrung, insbesondere Kenntnisse im kommunalen Haushaltsrecht (Doppik)


Bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Schwerbehinderte im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Zudem ist die Stadt Schleswig bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen.

Für allgemeine Fragen zur Stellenausschreibung steht Ihnen der Leiter des Fachdienstes Personal, Herr Thede, (f.thede@schleswig.de ) unter Tel. 04621/814-111 sowie für konkrete Fragen zum Aufgabengebiet der Leiter des Fachbereiches Bau, Herr Schöning (p.schoening@schleswig.de) unter Tel. 04621/814-400, gerne zur Verfügung.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen reichen Sie bitte bis spätestens zum 10. August 2020 über das Online-Bewerbungsportal unserer Homepage der Stadt Schleswig unter www.schleswig.de (Suchbegriff: Stellenangebote) ein.

Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt werden, die über das Online- Bewerbungsportal eingereicht werden. Schriftlich oder per E-Mail eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht berücksichtigt sowie aus Kostengründen auch nicht zurückgeschickt und nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet.

Nach Einreichung der Bewerbungsunterlagen erhalten Sie über das Online-Bewerbungsportal eine Bestätigung, dass Ihre Bewerbung eingegangen ist. Eine gesonderte schriftliche Eingangsbestätigung erfolgt nicht.

Seite zurück Nach oben