Sprungziele

Städtebauförderungsprogramm „Soziale Zusammenhalt“ – Gesamtmaßnahme „St. Jürgen“

Vorbereitende Untersuchungen und integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept

Neue Chancen für die Stadtentwicklung in Schleswig St. Jürgen durch Mittel der Städtebauförderung

Die Stadt Schleswig wurde mit dem Gebiet „St. Jürgen“ in das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ des Landes Schleswig-Holstein und des Bundes aufgenommen. Mit der Aufnahme besteht die Chance, die Entwicklung des Stadtteils mit Städtebauförderungsmitteln für öffentliche und private Investitionen zu unterstützen.

Damit diese Fördermittel in Anspruch genommen werden können, werden derzeit sogenannte vorbereitende Untersuchungen (VU) gemäß Baugesetzbuch (§ 141 BauGB) durchgeführt und ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (IEK) erarbeitet. Im integrierten Entwicklungskonzept werden Ziele und Maßnahmen benannt, welche mit Blick auf die nächsten 10 bis 15 Jahre notwendig sind, um St. Jürgen gemäß den aufgestellten Zielen zu entwickeln.

Der Auftrag zur Durchführung der vorbreitenden Untersuchungen und der Erstellung des integrierten Entwicklungskonzepts wurde an die BIG Städtebau GmbH vergeben. In einem ersten Schritt wurde bereits eine Bestandsaufnahme innerhalb des Untersuchungsgebiets „St. Jürgen“ durchgeführt. Dazu haben Mitarbeitende der BIG Städtebau GmbH die Gebäude, den öffentlichen Raum, die Nutzungsstruktur sowie die technische und soziale Infrastruktur durch Vor-Ort-Begehungen erfasst.

Informieren und beteiligen Sie sich digital und jederzeit!

Damit die Bevölkerung fortlaufend im Prozess informiert und beteiligt ist, wurde eine digitale Plattform mit allen wichtigen Informationen rund um die Städtebauförderung und die vorbereitenden Untersuchungen erstellt. Seit Oktober 2020 wird hierzu bereits digital beteiligt und informiert. Um noch mehr Informationen für die umfassende Bestandsanalyse und Bewertung zu erhalten und Sie über den Fortschritt im Gebiet zu informieren, haben Sie weiterhin auf der Seite

https://aufgehtsstjuergen.de/

die Möglichkeit, ihre Wünsche und Anregungen in den Prozess einzubringen.

Soziale Zusammenhalt St. Jürgen - Gebiet
Soziale Zusammenhalt St. Jürgen - Gebiet

Aktuelle Informationen

Ergebnisse der vorbereitenden Untersuchungen und Vorstellung des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts für St. Jürgen

Vorstellung der Entwürfe

Die Stadt Schleswig hat nach der Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ (mittlerweile überführt in das Nachfolgeprogramm „Sozialer Zusammenhalt“) die vorbereitenden Untersuchungen (VU) gemäß § 141 Baugesetzbuch mit integriertem städtebaulichen Entwicklungskonzept (IEK) für das Untersuchungsgebiet „St. Jürgen“ durch die BIG Städtebau GmbH durchführen lassen.

Die Analyse im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen hat ergeben, dass funktionale und städtebauliche Missstände im Untersuchungsgebiet vorliegen. Daraus wurden Ziele und Maßnahmen abgeleitet, die in den nächsten 15 Jahren in St. Jürgen im Umgriff eines Sanierungsgebietes umgesetzt werden sollen. Zur Behebung der Missstände und zur Umsetzung des Entwicklungskonzeptes ist die Anwendung des besonderen Städtebaurechts (§§ 136 - 164 Baugesetzbuch, Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen) im Untersuchungsgebiet (voraussichtliches Sanierungsgebiet) notwendig.

Die Ergebnisse der vorbereitenden Untersuchungen und des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts sollen nun mit den von der Sanierung Betroffenen nach § 137 Baugesetzbuch erörtert werden. Dazu findet am

Donnerstag, den 19.01.2023

die abschließende öffentliche Informationsveranstaltung statt.

Alle interessierten Bürger und Bürgerinnen, Mieter und Mieterinnen sowie Eigentümer und Eigentümerinnen sind eingeladen, um 18:00 Uhr (Einlass ab 17:30 Uhr) in die Turnhalle der St. Jürgen-Schule, Erlenweg 2, 24837 Schleswig, zu kommen, um sich über die Ergebnisse zu informieren. Für Fragen und Antworten wird es am Ende der Veranstaltung ausreichend Zeit geben.

Auf der Internetseite www.AufGehtsStJuergen.de finden Sie zudem den Berichtsentwurf zu VU und IEK samt Planentwürfen in digitaler Form zur Einsicht. In einer Fragensammlung (FAQ) werden zusätzlich häufig gestellte Fragen beantwortet.


Haben Sie Fragen?

Bei Fragen wenden Sie sich gern an die Stadtverwaltung, Fachbereich Bau/Sachgebiet Stadtplanung Herrn Tim Enders (Tel.: 04621 814-416) oder an die zuständige Projektleitung bei der BIG Städtebau GmbH, Frau Bele Anders-Brockmöller (Tel.: 040/3410678-45).

                   

Logo Städtebauförderung, Ministerium für Inneres ..., Bundesministerium für ... Bau ...
Logo Städtebauförderung, Ministerium für Inneres ..., Bundesministerium für ... Bau ...

                              

Seite zurück Nach oben