Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bei der STADT SCHLESWIG ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachdienst Finanzen innerhalb des Fachbereiches Zentraler Service die Stelle für eine

Sachbearbeiter*in
für den Bereich “Umsatzsteuer”
(w/m/d)

neu zu besetzten. Die Beschäftigung erfolgt im Beamten- oder Tarifbeschäftigtenverhältnis in Vollzeit. Die Besetzung mit zwei Teilzeitkräften ist möglich, sofern ein gemeinsames, den Anforderungen des Arbeitsplatzes entsprechendes Arbeitszeitmodell gefunden wird. Der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung ist in der Bewerbung anzugeben.

Die Kreisstadt Schleswig im südöstlichen Teil des Kreises Schleswig-Flensburg liegt zwischen Nord- und Ostsee landschaftlich reizvoll an der Schlei und bietet als Mittelzentrum mit rund 25.500 Einwohnern und einem großen Einzugsbereich ein breites kulturelles Angebot. Vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten, zahlreiche Kinderbetreuungsangebote sowie alle weiterführenden Schulen in der Stadt und ein identitätsbildender historischer und moderner Gebäudebestand machen Schleswig zu einem nachgefragten Wohn- und Arbeitsstandort.

Der Fachdienst Finanzen besteht aus den Sachgebieten ‘Haushalt‘, ‘Finanzbuchhaltung‘ und ‘Steuern/Abgaben‘ und umfasst aktuell insgesamt 12 Beschäftigte.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • Federführung bei der Umstellung der Kommune auf die Neuregelung des § 2b UStG (Stadt als Steuerschuldner)
  • Prüfung und Beurteilung aller umsatzsteuerrechtlichen Tatbestände und Geschäftsvorfälle der Stadtverwaltung Schleswig und ihrer Betriebe gewerblicher Art
  • Beratung und Unterstützung aller Fachbereiche und Fachdienste in umsatzsteuerrelevanten Angelegenheiten
  • Fertigung der Umsatzsteuervoranmeldungen sowie der jährlichen Steuererklärungen
  • Aufbau und Pflege eines steuerlichen Risikomanagements bzw. eines Tax Compliance Managements
  • Federführung bei der Pflege einer Vertragsdatenbank

Änderungen / Ergänzungen des Aufgabengebietes sind möglich.

Wir bieten Ihnen:

  • ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet mit Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum in einem motivierten Team
  • eine Beschäftigung in einem unbefristeten Angestellten- bzw. Beamtenverhältnis mit bis zu 39 bzw. 41 Stunden wöchentlich
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der gleitenden Arbeitszeit
  • eine tarifgerechte bzw. leistungsgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe 9 a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. bis zur Besoldungsgruppe A 9 SHBesG
  • einen sicheren und wirtschaftsunabhängigen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • Angebote im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Möglichkeiten zum Arbeiten im HomeOffice
  • moderne Büroausstattung
  • Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Fortbildung

Sie bringen mit:

eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als
- Steuerfachangestellte*r, Steuerfachwirt*in, Finanzwirt*in

oder
- Verwaltungsfachangestellte*r

oder

- Verwaltungswirt*in (Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt – ehemals mittlerer nichttechnischer Verwaltungsdienst)
oder

eine vergleichbare Qualifikation

Ferner werden erwartet:

  • eine Vorstellung von der Struktur und den Abläufen in einer Kommunalverwaltung
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Steuerrecht (insbesondere Umsatzsteuerrecht)
  • Eigeninitiative, Teamgeist sowie Organisations- und Konfliktfähigkeit
  • strukturiertes, zuverlässiges, termingerechtes und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • sicheres und engagiertes Auftreten sowie eine offene und aktive Kommunikation
  • Anwenderkenntnisse in den gängigen MS-Office-Produkten

Darüber hinaus wünschen wir uns:

  • Kenntnisse in einer Buchhaltungssoftware
  • Kenntnisse im Umgang mit steuerrelevanten Programmen (z.B. ELSTER)
  • Kenntnisse im kommunalen Haushaltsrecht (Doppik)

Bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Schwerbehinderte und Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Zudem ist die Stadt Schleswig bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen den verschiedengeschlechtlichen Beschäftigten zu erreichen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Allgemeine Fragen zur Stellenausschreibung beantwortet Ihnen unser Leiter des Fachdienstes Personal, Herr Thede (f.thede[at]schleswig.de) unter Tel. 04621/814-111.

Haben Sie konkrete Fragen zum Aufgabengebiet, steht Ihnen der Leiter des Fachdienstes Finanzen,

Herr Ladewig (t.ladewig[at]schleswig.de) unter Tel. 04621/814-200, gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen reichen Sie bitte bis spätestens zum 29. Februar 2024 über das Online-Bewerbungsportalein.

Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt werden, die über das Online-Bewerbungsportal eingereicht werden. Schriftlich oder per E-Mail eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht berücksichtigt sowie aus Kostengründen auch nicht zurückgeschickt und nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet.

Nach Einreichung der Bewerbungsunterlagen erhalten Sie über das Online-Bewerbungsportal eine Bestätigung, dass Ihre Bewerbung eingegangen ist. Eine gesonderte schriftliche Eingangsbestätigung erfolgt nicht.